Gesundheitssysteme/-versorgung

Stärkung von Gesundheitssystemen/der Gesundheitsversorgung

Das Gesundheitssystem eines Landes setzt sich aus verschiedenen «Bausteinen» und Funktionen zusammen, mit welchen sich ein nationales Gesundheitswesen zum Wohle der Bevölkerung und der Patientinnen und Patienten organisiert. Public Health Services arbeitet in vielen dieser Bausteine, auch an den Schnittstellen zwischen Gesundheitsversorgung und Gemeinwesen.

Wie wir in diesem Bereich tätig sind

Entwicklung von Versorgungsmodellen und Strategien

Wir entwickeln Versorgungsmodelle für verschiedene Bereiche des Gesundheitssystems – sei es in der hausärztliche Grundversorgung, über Caring Communities in den Gemeinden oder zuhause bei betreuungsbedürftigen Menschen und ihren Angehörigen. Zudem entwickeln für unsere Auftraggeber nationale Strategien, unterstützen sie darin, ihre Strategien zu vernehmlassen oder beraten sie bei deren Umsetzung. Thematisch kann die ganze Breite unserer Arbeitsfelder einfließen – nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch auf kantonaler oder regionaler Ebene. Gelegentlich stellen wir unsere Erfahrungen aus der Schweiz auch der internationalen Zusammenarbeit zur Verfügung (z.B. im Auftrag der DEZA oder der schweizerischen Nichtregierungsorganisationen).

Geschäftsführung

PHS Teams führen die Geschäfte von grossen und kleineren Organisationen, Vereinen und Programmen. Swissnoso, z.B. ist eine Initiative im Herz des Versorgungswesens, welche sich die Prävention von nosokomialen Infektionen/multiresistenten Keimen in der stationären Versorgung zum Ziel gesetzt hat. Die Schweizerischen Gesundheitsligen Konferenz, GELIKO, wäre ein anderes Beispiel, angesiedelt an den Schnittstellen zwischen der Zivilgesellschaft, deren Vertretung und dem Gesundheitsversorgungssystem. Gerade auch für kleinere Vereine oder Organisationen, die sich keine eigene Vollzeitgeschäftsführung leisten können, bietet sich PHS als kompetenter und kostensparender Partner für diese Aufgabe an.

Analysen, Studien und Evaluationen

Breit, in den Themenbereichen der öffentlichen Gesundheit, bieten wir wissenschaftliche Analysen an, beantworten offene Fragestellungen, z.B. im Hinblick auf Versorgungslücken und evaluieren die Projekte und Programme anderer.

Projekte

  • ACP: Entwicklung Patientenzentrierter Ansatz Projekt «Plan B» Inselspital Bern
  • Analyse Swiss Comparative Advantage in Health (Weiterentwicklung des Engagements der DEZA im Bereich Gesundheit)
  • Bedarfsanalyse und Weiterentwicklung Nachdiplomstudiengang Kardiologie des Berner Bildungszentrums Pflege
  • Strategieberatung/Analyse Gesundheitsförderung und -prävention in Albanien für DEZA
  • Entwicklung nationaler Qualitätsstandards für die organisierte Brustkrebsfrüherkennung in der Schweiz