Aktuell

Vorprojekt «Einsamkeit im Alter» (laufend)

Vorprojekt «Einsamkeit im Alter» (laufend) Zum aktuellen Programm «connect!» (2024-2027) finden Sie hier weitere Informationen. Grundlagen und Hintergründe Einsamkeit verursacht viel Leid und wird gemäss aktuellem Stand der Forschung zu den gesundheitlichen und volkswirtschaftlichen Auswirkungen mit jenen des Tabakkonsums und des Übergewichts verglichen. In der Schweiz fühlen sich 13,5% ziemlich oder sehr häufig einsam; somit sind über 1.2 Mio. Menschen …

Weiterlesen

Publikation „Scham: ein blinder Fleck auch in der Psychosomatik?“

Publikation „Scham: ein blinder Fleck auch in der Psychosomatik?“ Im Zusammenhang mit seiner Teilnahme am Projekt geben&annehmen! hat Marzio Sabbioni im Swiss Health Web über Psychosomatik und Scham geschrieben hat.  Er reflektiert über Scham und deren unterschiedlichen Ausprägungen besonders im Hinblick auf Psychosomatik. „Scham: Ein blinder Fleck auch in der Psychosomatik?„

FairCare@Home (laufend) – «Transparenz und Qualität in der Live-In-Betreuung»

Einführung in das Projekt Viele Menschen wollen zuhause leben, auch wenn sie Unterstützung, Betreuung oder Pflege brauchen. Die Organisation von Betreuung zuhause ist jedoch anspruchsvoll. In breiter Partnerschaft werden Standards und Tools für ein faires Modell der Live-in-Betreuung in der Schweiz entwickelt. Damit wird einen transparent geregelter Rahmen für alle Beteiligten geschaffen. Ausgangslage Wer Hilfe und Betreuung braucht, aber dennoch …

Weiterlesen

7. PHS-Apéro vom 11. Januar 2024

7. PHS-Apéro vom 11. Januar 2024 Am 11. Januar 2024 fand der 7. PHS Public Health Services Apéro im Distelzwangkeller in Bern statt. Prof. em. Pasqualina Perrig-Chiello, Institut für Psychologie, Universität Bern präsentierte den Stand der internen Erkenntnisse zur „Epidemie der Einsamkeit“: Was sind die Ursachen, was die Auswirkungen, welche Lösungsansätze sind vielversprechend, was sollte in der Schweiz getan werden? …

Weiterlesen

Creating Communities: Neue Empfehlungen und Konzepte für das Freiwilligen-Engagement

In der Schweiz engagieren sich viele Menschen freiwillig. Das Projekt «geben&annehmen!» hat sich die Optimierung des Freiwilligen-Engagements zum Ziel gesetzt: Wie kann das organisierte Freiwilligen-Engagement auf lokaler Ebene gefördert werden? Und was kann eine Gemeinde tun, damit ältere Menschen eher Unterstützung annehmen? «geben&annehmen!» stellt jetzt, nach Abschluss des Projekts, die Erfahrungen, Berichte, Tools und ein ganzes Workshop-Modul öffentlich zur Verfügung. …

Weiterlesen

Aktiv gegen Sturzangst (2021-2023)

Aktiv gegen Sturzangst (AGES): Interventionsprogramm für Bewohnende von Alters- und Pflegeheimen – Pilotprojekt von 2021 bis 2023 Schlussbericht Unter dem Lead der Universitären Psychiatrischen Dienste (UPD) der Universität Bern stand in diesem Projekt das Thema Sturzangst im Mittelpunkt. Sturzangst schränkt die Lebensqualität im Alter massiv ein. Fast die Hälfte der Personen über 70 Jahre sind davon betroffen, auch wenn sie …

Weiterlesen

Evaluation PrePac zur Prävention von chronischen Schmerzen

Das Schmerzzentrum des Inselspitals in Bern setzt in den Jahren 2023 – 2027 das Präventionsprojekt PrePaC (Prevention of Pain Chronification) um, welches von der Projektförderung ‘Prävention in der Gesundheitsversorgung’ von Gesundheitsförderung Schweiz finanziell unterstützt wird.Zusammen mit dem Evaluator Dr. Günter Ackermann führt PHS die Begleitevaluation durch. Evaluationsansatz Die Komplexität und Agilität des Projektes erfordert auch von der Evaluation ein agiles …

Weiterlesen

Neuer Bericht: Förderung des organisierten Freiwilligenengagements: Eine Sammlung von Erfahrungen, Empfehlungen und Praxishilfen für NGOs und Gemeinden

Neuer Bericht von Corina Salis Gross und Stephan Koller Koller, Stephan & Corina Salis Gross (2021): Förderung des organisierten Freiwilligenengagements: Eine Sammlung von Erfahrungen, Empfehlungen und Praxishilfen für NGOs und Gemeinden

Handbuch Palliativmedizin – Neue Bucherscheinung

Handbuch Palliativmedizin – Neue Bucherscheinung An dem Handbuch hat unter anderem Corina Salis Gross mitgearbeitet. Bally, Klaus & Salis Gross, Corina (2021), Diversitätssensitive Palliative Care. In: Bally, K., Büche, D., Fusi-Schmidhauser, T., Pautex, S. & Petra Vayne-Bossert (Hrsg.), Handbuch Palliativmedizin. 4. vollständig überarbeitete Auflage. Bern/Stuttgart: Hogrefe S. 453-458